Want crea­te site? Find Free Wor­d­Press The­mes and plug­ins.

Steyr Mini Maker Faire

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Aussteller

§ 1 All­ge­mein
Der Ver­ein „Steyr-Wer­ke – Ver­ein für koope­ra­ti­ves Arbei­ten“ (im Fol­gen­den „Ver­an­stal­ter“ genannt) als Ver­an­stal­ter der Mini Maker Fai­re Steyr am 29.  und 30. Sep­tem­ber 2017 im Kul­tur­ver­ein Röda und im Muse­um Arbeits­welt Steyr (im Fol­gen­den „Maker Fai­re“ genannt) erlaubt der oben bezeich­ne­ten Per­son oder juris­ti­schen Per­son (im Fol­gen­den „Teil­neh­mer“ genannt) an der Maker Fai­re teil­zu­neh­men.

§ 2 Anmeldung/Teilnahmebedingungen
Eine Teil­nah­me ist erst nach erfolg­rei­cher Zulas­sung zur Maker Fai­re mög­lich. Die Anmel­de­er­klä­rung ist bin­dend. Erst mit schrift­li­cher (E-Mail genügt) Bestä­ti­gung durch den Ver­an­stal­ter ist der Teil­neh­mer zu der Maker Fai­re zuge­las­sen. Die Zulas­sung gilt nur für die ange­mel­de­ten Per­so­nen bzw. das ange­mel­de­te Unter­neh­men mit den ange­mel­de­ten Produkten/Dienstleistungen. Ein spä­te­rer Wech­sel ist nur nach schrift­li­cher Zustim­mung durch den Ver­an­stal­ter mög­lich. Der Teil­neh­mer ver­pflich­tet sich, die vor­ab ange­mel­de­ten Pro­duk­te wäh­rend der gesam­ten Lauf­zeit der Ver­an­stal­tung aus­zu­stel­len und sei­nen gebuch­ten Stand ste­tig besetzt zu hal­ten. Mit der Anmel­dung bestä­tigt der Teil­neh­mer die Teil­nah­me­be­din­gung, das Maker Manu­al (folgt mit der Bestä­ti­gung) und alle ande­ren not­wen­di­gen Rege­lun­gen der Maker Fai­re gele­sen und ver­stan­den zu haben und erklärt sich mit Abga­be der Anmel­de­er­klä­rung damit ein­ver­stan­den. Soll­te es sich bei dem Teil­neh­mer um eine juris­ti­sche Per­son han­deln, so garan­tiert der Anmel­der ent­spre­chend bevoll­mäch­tigt zu sein.

§ 3 Haf­tung
Der Teil­neh­mer ist für sein Mate­ri­al und/oder Prä­sen­ta­ti­on und/oder ander­wei­ti­ge Darstellung(„Ausstellung“) selbst ver­ant­wort­lich und betei­ligt sich auf eige­ne Gefahr an der Maker Faire.Er haf­tet gegen­über dem Ver­an­stal­ter, den Besu­chern der Maker Fai­re und/oder Drit­ten für sei­ne Aus­stel­lung nach den gesetz­li­chen Vor­schrif­ten. Der Teil­neh­mer hat für sei­ne Aus­stel­lung alle not­wen­di­gen behörd­li­chen oder ander­wei­ti­gen Erlaub­nis­se ein­zu­ho­len. Der Teil­neh­mer sichert zu im Besitz aller not­wen­di­gen Nut­zungs­rech­te zu sein, soll­ten durch sei­ne Aus­stel­lung Schutz­rech­te Drit­te betrof­fen sein. Der Teil­neh­mer wird den Ver­an­stal­ter dies­be­züg­lich von etwai­gen Ansprü­chen Drit­ter frei­stel­len. Der Ver­an­stal­ter über­nimmt gegen­über dem Teil­neh­mer nur Haf­tung für Schä­den, die auf­grund einer grob fahr­läs­si­gen oder auf einer vor­sätz­li­chen Pflicht­ver­let­zung vom Ver­an­stal­ter selbst, eines gesetz­li­chen Ver­tre­ters oder Erfül­lungs­ge­hil­fen vom Ver­an­stal­ter beru­hen. Die Haf­tung von Schä­den auf­grund einer Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit blei­ben hier­von unbe­rührt.

§ 4 Kündigung/Beendigung
Der Ver­an­stal­ter ist berech­tigt den Teil­neh­mer ein­sei­tig und frist­los von der Maker Fai­re aus­zu­schlie­ßen, soll­te die­ser gegen die hier auf­ge­führ­ten Bedin­gun­gen, sowie die Bedin­gun­gen des Maker Manu­al, ver­sto­ßen. Ein sol­cher Fall liegt ins­be­son­de­re vor, wenn der Teil­neh­mer ohne vor­he­ri­ge Anmel­dung beim Ver­an­stal­ter sei­ne Pro­duk­te Besu­chern und/oder Drit­ten zum Ver­kauf anbie­tet. Dar­über hin­aus ist der Ver­an­stal­ter berech­tigt, in Fäl­len höhe­rer Gewalt oder auf­grund behörd­li­cher Anord­nun­gen oder Sicher­heits­grün­den, Ände­run­gen der Maker Fai­re vor­zu­neh­men oder die Maker Fai­re abzu­bre­chen bzw. im Vor­feld abzu­sa­gen. In die­sen Fäl­len besteht kei­ne Scha­dens­er­satz­pflicht sei­tens des Ver­an­stal­ters gegen­über dem Teil­neh­mer.

§ 5 Recht am eige­nen Bild
Der Teil­neh­mer erklärt sich mit der unent­gelt­li­chen Anfer­ti­gung und Nut­zung von Ton-, Video- und/oder Bild­auf­nah­men anläss­lich der Maker Fai­re sei­tens des Ver­an­stal­ters für Wer­be­zwe­cke und/oder redak­tio­nel­ler Bericht­erstat­tung in den zum Ver­an­stal­ter gehö­ren­den Medi­en ein­ver­stan­den. Der Teil­neh­mer ver­zich­tet auf die Gel­tend­ma­chung von Ansprü­chen aus sei­nem Per­sön­lich­keits­recht, die dem Grun­de nach durch die Nut­zung der Ton-, Video- und/oder Bild­auf­nah­men ent­ste­hen könn­ten. Der Teil­neh­mer erklärt sich zudem damit ein­ver­stan­den, dass der Ver­an­stal­ter die ange­fer­tig­ten Ton-, Video- und/oder Bild­auf­nah­men nach erfolg­ter Sich­tung und Aus­wahl an die Betrei­ber der Ver­an­stal­tungs­or­te zwecks dor­ti­ger eige­ner Wer­be­maß­nah­men wei­ter­lei­tet. Der Teil­neh­mer erklärt sich zudem bei Vor­stel­lung sei­nes Pro­jekts sei­tens des Ver­an­stal­ters zu Wer­be­zwe­cken und/oder redak­tio­nel­ler Bericht­erstat­tung („Meet the Makers“) mit sei­ner nament­li­chen Nen­nung ein­ver­stan­den.

§ 6 Sons­ti­ges
Der Teil­neh­mer bestä­tigt 18 Jah­re oder älter zu sein. Soll­te der Teil­neh­mer das 18. Lebens­jahr noch nicht voll­endet haben, so hat er eine ent­spre­chen­de schrift­li­che Erlaub­nis zur Teil­nah­me an der Maker Fai­re sei­ner Eltern bzw. gesetz­li­chen Erzie­hungs­be­rech­tig­ten die­ser Teil­nah­me­be­din­gung geson­dert bei­zu­fü­gen. Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Anmel­de­da­ten der Teil­neh­mer wer­den aus­schließ­lich für die Durch­füh­rung und Pla­nung der Maker Fai­re ver­wen­det. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te fin­det nicht statt. Gerichts­stand ist Steyr. Es gilt aus­schließ­lich das Recht der Repu­blik Öster­reich.

Did you find apk for andro­id? You can find new Free Andro­id Games and apps.