Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Workshops

Details zu den Workshops

Hier findet ihr alle wichtigen Details zu den jeweiligen Workshops.

Freitag

F01 | Otelo Futurespace, 15 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)
Start Freitag, 15 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

F02 | 3D-Druck „Digitalize your Fantasy“, 15 Uhr

Die PROFACTORianer machen 3D-Druck erlebbar! Du wirst zum Designer deiner Ideen und formst deine eigenen Modelle – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Danach scannen und digitalisieren wir deine Kreationen mit unserer ReconstructMe-Software. Zum Abschluss wird dein Modell mit einem 3D-Drucker gefertigt und kann am nächsten Tag abgeholt werden.

Start Freitag, 15 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, Makerspace
Dauer etwa zwei Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich ja, für Kinder von 9 bis 13 Jahren

 

F03 | Arduino für Kleine, 15 Uhr

Ein erstes Kennenlernen mit Arduino und Elektronik.
Kleine Projekte selber umsetzen. Etwa eine LED zum Blinken bringen.

Bitte eigenen Laptop mitbringen falls verfügbar. Kann auch älter sein.

Start Freitag, 15 Uhr
Ort Röda, Kleiner Saal
Dauer etwa eine Stunde
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich ja, ab 7

 

F04 | Deo selbstgemacht, 16 Uhr

Aus natürlichen Zutaten, die wir großteils in der Küche finden, stellen wir unsere eigene Kosmetik her.

Start Freitag, 16 Uhr
Ort Röda, Küche
Dauer etwa 30 Minuten
Kosten 5 Euro
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich ja

 

F05 | Otelo Futurespace, 17 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)

 

Start Freitag, 17 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! F06 | Arduino für Kleine, 17 Uhr

Ein erstes Kennenlernen mit Arduino und Elektronik.

Kleine Projekte selber umsetzen. Etwa eine LED zum Blinken bringen.

Bitte eigenen Laptop mitbringen falls verfügbar. Kann auch älter sein.

Start Freitag, 17 Uhr
Ort Röda, Kleiner Saal
Dauer etwa eine Stunde
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich ja, ab 7 Jahren

 

AUSGEBUCHT! F07 | Laser Cutter für Kleine, 18 Uhr

Mit unserem Laser Cutter – der verschiedene Materialien sowohl schneiden als auch gravieren kann – machen wir für jedes teilnehmende Kind ein Lederarmband auf dem der Name und die Telefonnummern der Eltern stehen.

Start Freitag, 18 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, Makerspace
Dauer etwa eine Stunde
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 7
kindertauglich ja, ab 6 Jahren
F08 | Krawattenketten basteln, 18 Uhr

In diesem Workshop trennen wir geeignete Krawatten auf, vernähen sie anders und lassen alte Krawatten als Ketten in neuem Glanz erscheinen. Der Umgang mit Nähmaschine ist von Vorteil, aber kein Muss.

Start Freitag, 18 Uhr
Ort Röda, Küche
Dauer etwa eine Stunde
Kosten 5 Euro
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich ja, ab 10 Jahren

 

Samstag

S01 | Otelo Futurespace, 10 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)

 

Start Samstag, 10 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S03 | Arduino für Große, 10 Uhr

Einstieg in die Welt der Arduinos. Wir installieren die Arduino-Programmierumgebung und setzen einfache Schaltungsbeispiele am Breadboard um.

Baupläne und Bauteile sind vorhanden, die TeilnehmerInnen können eigenständig arbeiten und werden von uns unterstützt.

Eigener Laptop von Vorteil. Können auch ältere Modelle sein.

Arduino Startersets können nach dem zweiten Workshopdurchgang (16 Uhr) für 25 Euro gekauft werden.

Start Samstag, 10 Uhr
Ort Röda, Kleiner Saal
Dauer etwa 2 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich ja, ab etwa 9 Jahren
S04 | Laser Cutter für Große, 11 Uhr

Am Laser Cutter im Makerspace zeige ich euch an Hand von einigen Beispielen was damit möglich ist.

Jede/r TeilnehmerIn kann im Anschluss selbst schneiden und gravieren.

Gerne können auch Dinge mitgenommen werden, die wir vor Ort bearbeiten.

Start Samstag, 11 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, Makerspace
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen 5
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S05 | Zahnpasta selbstgemacht, 11 Uhr

Aus natürlichen Zutaten, die wir großteils in der Küche finden, stellen wir unsere eigene Kosmetik her.

Start Samstag, 11 Uhr
Ort Röda, Küche
Dauer etwa 30 Minuten
Kosten 5 Euro
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich ja
S06 | Otelo Futurespace, 12 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)

 

Start Samstag, 12 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S07 | Hula-Hoop Reifen bauen, 13 Uhr

Im Workshop baust Du Deinen eigenen maßgeschneiderten Hula Hoop und gestaltest ihn nach Deinen Wünschen. Im Anschluß werden Dir die Grundlagen für den Tanz mit Deinem neuen Reifen vermittelt.

 

Start Samstag, 13 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG, Mittlerer Saal
Dauer etwa 2 Stunden
Kosten 22 Euro
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich ja

 

ABGESAGT! S08 | Technik erleben für alle, 13 Uhr

Wir bauen Roboter und Maschinen.

Erst beschäftigen wir uns mit mechanischen Grundprinzipien und dann legen wir los mit Bauen und Basteln! Unsere Maschinen- und Roboterbausätze werden aus alltäglichen Materialien zusammengestellt und mit technischen Elementen kombiniert. So entstehen Maschinen, Roboter, Schiffe oder Fahr- und Flugzeuge, die du am Ende des Workshops auch mit nach Hause nehmen darfst.

Start Samstag, 13 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, Makerspace
Dauer etwa zwei Stunden
Kosten 15 Euro
TeilnehmerInnen maximal 12
kindertauglich ja, für Kinder von 9 bis 12 Jahren
S09 | Otelo Futurespace, 14 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)

 

Start Samstag, 14 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S10 | Arduino für Große, 14 Uhr

Einstieg in die Welt der Arduinos. Wir installieren die Arduino-Programmierumgebung und setzen einfache Schaltungsbeispiele am Breadboard um.

Baupläne und Bauteile sind vorhanden, die TeilnehmerInnen können eigenständig arbeiten und werden von uns unterstützt.

Eigener Laptop von Vorteil. Können auch ältere Modelle sein.

Arduino Startersets können nach dem zweiten Workshopdurchgang (16 Uhr) für 25 Euro gekauft werden.

Start Samstag, 14 Uhr
Ort Röda, Kleiner Saal
Dauer etwa 2 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich ja, ab etwa 9 Jahren
S11 | Krawattenketten basteln, 15 Uhr

In diesem Workshop trennen wir geeignete Krawatten auf, vernähen sie anders und lassen alte Krawatten als Ketten in neuem Glanz erscheinen. Der Umgang mit Nähmaschine ist von Vorteil, aber kein Muss.

Start Samstag, 15 Uhr
Ort Röda, Küche
Dauer etwa eine Stunde
Kosten 5 Euro
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich ja, ab 10 Jahren

 

S12 | Design Thinking in ECHT!, 15 Uhr
Schnupperworkshop „Design Thinking IN ECHT“
Ihr wolltet immer schon wissen was Design Thinking ist? Es bedeutet erst einmal ganz einfach „wie ein Designer zu denken“. Design Thinking  wird als Kreativitätsmethode eingesetzt, die es ermöglicht innovative Lösungen in einem dynamischen Ablauf zu entwickeln.
Die Designerinnen von LUCY.D, Barbara Ambrosz und Karin Santorso, wenden diese Methodik täglich in ihrer Arbeit an und geben ihr Wissen weiter! Sie vermitteln wie Design Thinking auch in anderen Bereichen anwendbar ist. 
Ihr erhaltet einen Überblick über die Methode und wie ihr in kurzer Zeit zu strukturierten Analysen und kreativen Ergebnissen kommt, die über den Tellerrand hinaus reichen. In Zukunft braucht es eine neue Unternehmenskultur mit einer kreativen Haltung!
In diesem Schnupperworkshop geben wir Einblicke in folgende Themenschwerpunkte: die Kraft der Kreativität, wie kommt man zu Innovationen, die Stärke von interdisziplinären Teams, Formulierung der richtigen Fragestellung und warum Empathie dabei so wichtig ist!
Start Samstag, 15 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG, Terasse oder Café
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten 10 Euro
TeilnehmerInnen 10
kindertauglich nein

 

S13 | Otelo Futurespace, 16 Uhr

Das Format Futurespace – the digital playground – greift das Thema Digitalisierung in seinen unterschiedlichen Facetten auf und wird derzeit in sieben Themenfeldern als interaktives Planspiel-Format durchgeführt.
Derzeit wird der Otelo Futurespace – the digital playground – in Form von unterschiedlichen, miteinander verbundenen Labs gestaltet, die für unterschiedliche Zielgruppen das Eintauchen in die Wirkungsweisen untereinander vernetzter Systeme und Aktivitäten ermöglicht:

  • Mobility LAB (Mit Drohnenkurier, Systemüberwachung, „Selbstfahrende Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Konstruktion, Bauen elektronischer Schaltungen, …)
  • AI – Artificial Intelligence LAB (Programmieren von IFTTT Routinen, Sprachgesteuerte Smart Home Automation und KI-Integration,…)
  • VR – Virtual reality LAB (Virtuelle Tools erkunden und nutzen, Informationen in VR Umgebungen ermitteln, VR-Kommunikationstools nutzen,…)
  • ROBO – LAB (Programmierung von unterschiedlichen Roboterplattformen, Bewegungsmuster von humanoiden Robotern programmieren)
Start Samstag, 16 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, 1. OG
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen maximal 10
kindertauglich nein, ab 13 Jahren

 

S14 | 3D-Druck & Design für Jugendliche, 16 Uhr

Am Beginn erhältst du einen Impuls von PROFACTOR-Experten zum Thema 3D-Druck. Was sind die Herausforderungen, welche Technologien gibt es? Danach folgt ein 3D-Design-Tutorial, hier wird mittels der CAD-Software Autodesk Fusion 360 ein 3D-Modell entworfen und anschließend für die Fertigung vorbereitet. Abschließend starten wir den 3D-Druck am Gerät und wer selbständig sein Software-Wissen noch vertiefen möchte, kann die Workstation im mobilen OpenLAB nutzen, um sich mit den Programmen näher vertraut zu machen. PROFACTOR in Zusammenarbeit mit dem Verein FAZAT macht  3D-Druck für alle Interessierten mit einem mobilen OpenLAB erlebbar. Mehr Infos unter: www.mobilesopenlab.at

Start Samstag, 16 Uhr
Ort Museum Arbeitswelt, Makerspace
Dauer etwa 1,5 Stunden
Kosten kostenlos
TeilnehmerInnen 8
kindertauglich nein, Zielgruppe 15 bis 19 Jahre

 

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldung ist erst durch unsere Bestätigung per Mail fix. Restplätze können zu den Beginnzeiten direkt vor Ort  in Anspruch genommen werden.

Workshops die nicht mehr in der Liste sind, sind bereits ausgebucht.

Freitag

Samstag

Danke an Nature of Innovation! Unser Hauptpartner im Bereich Workshops.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.