Want crea­te site? Find Free Wor­d­Press The­mes and plugins.

Workshops

Details zu den Workshops

Hier fin­det ihr alle wich­ti­gen Details zu den jewei­li­gen Workshops.

Freitag

F01 | Otelo Futurespace, 15 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)
Start Frei­tag, 15 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

F02 | 3D-Druck „Digitalize your Fantasy“, 15 Uhr

Die PRO­FAC­TO­Ria­ner machen 3D-Druck erleb­bar! Du wirst zum Desi­gner dei­ner Ide­en und formst dei­ne eige­nen Model­le – der Fan­ta­sie sind kei­ne Gren­zen gesetzt. Danach scan­nen und digi­ta­li­sie­ren wir dei­ne Krea­tio­nen mit unse­rer Recon­struct­Me-Soft­ware. Zum Abschluss wird dein Modell mit einem 3D-Dru­cker gefer­tigt und kann am nächs­ten Tag abge­holt werden.

Start Frei­tag, 15 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, Makerspace
Dau­er etwa zwei Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich ja, für Kin­der von 9 bis 13 Jahren

 

F03 | Arduino für Kleine, 15 Uhr

Ein ers­tes Ken­nen­ler­nen mit Ardui­no und Elektronik.
Klei­ne Pro­jek­te sel­ber umset­zen. Etwa eine LED zum Blin­ken bringen.

Bit­te eige­nen Lap­top mit­brin­gen falls ver­füg­bar. Kann auch älter sein.

Start Frei­tag, 15 Uhr
Ort Röda, Klei­ner Saal
Dau­er etwa eine Stunde
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich ja, ab 7

 

F04 | Deo selbstgemacht, 16 Uhr

Aus natür­li­chen Zuta­ten, die wir groß­teils in der Küche fin­den, stel­len wir unse­re eige­ne Kos­me­tik her.

Start Frei­tag, 16 Uhr
Ort Röda, Küche
Dau­er etwa 30 Minuten
Kos­ten 5 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich ja

 

F05 | Otelo Futurespace, 17 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)

 

Start Frei­tag, 17 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! F06 | Arduino für Kleine, 17 Uhr

Ein ers­tes Ken­nen­ler­nen mit Ardui­no und Elektronik.

Klei­ne Pro­jek­te sel­ber umset­zen. Etwa eine LED zum Blin­ken bringen.

Bit­te eige­nen Lap­top mit­brin­gen falls ver­füg­bar. Kann auch älter sein.

Start Frei­tag, 17 Uhr
Ort Röda, Klei­ner Saal
Dau­er etwa eine Stunde
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich ja, ab 7 Jahren

 

AUSGEBUCHT! F07 | Laser Cutter für Kleine, 18 Uhr

Mit unse­rem Laser Cut­ter – der ver­schie­de­ne Mate­ria­li­en sowohl schnei­den als auch gra­vie­ren kann – machen wir für jedes teil­neh­men­de Kind ein Leder­arm­band auf dem der Name und die Tele­fon­num­mern der Eltern stehen.

Start Frei­tag, 18 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, Makerspace
Dau­er etwa eine Stunde
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 7
kin­der­taug­lich ja, ab 6 Jahren
F08 | Krawattenketten basteln, 18 Uhr

In die­sem Work­shop tren­nen wir geeig­ne­te Kra­wat­ten auf, ver­nä­hen sie anders und las­sen alte Kra­wat­ten als Ket­ten in neu­em Glanz erschei­nen. Der Umgang mit Näh­ma­schi­ne ist von Vor­teil, aber kein Muss.

Start Frei­tag, 18 Uhr
Ort Röda, Küche
Dau­er etwa eine Stunde
Kos­ten 5 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich ja, ab 10 Jahren

 

Samstag

S01 | Otelo Futurespace, 10 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)

 

Start Sams­tag, 10 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S03 | Arduino für Große, 10 Uhr

Ein­stieg in die Welt der Ardui­nos. Wir instal­lie­ren die Ardui­no-Pro­gram­mier­um­ge­bung und set­zen ein­fa­che Schal­tungs­bei­spie­le am Bre­ad­board um.

Bau­plä­ne und Bau­tei­le sind vor­han­den, die Teil­neh­me­rIn­nen kön­nen eigen­stän­dig arbei­ten und wer­den von uns unterstützt.

Eige­ner Lap­top von Vor­teil. Kön­nen auch älte­re Model­le sein.

Ardui­no Star­ter­sets kön­nen nach dem zwei­ten Work­shop­durch­gang (16 Uhr) für 25 Euro gekauft werden.

Start Sams­tag, 10 Uhr
Ort Röda, Klei­ner Saal
Dau­er etwa 2 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich ja, ab etwa 9 Jahren
S04 | Laser Cutter für Große, 11 Uhr

Am Laser Cut­ter im Maker­space zei­ge ich euch an Hand von eini­gen Bei­spie­len was damit mög­lich ist.

Jede/r Teil­neh­me­rIn kann im Anschluss selbst schnei­den und gravieren.

Ger­ne kön­nen auch Din­ge mit­ge­nom­men wer­den, die wir vor Ort bearbeiten.

Start Sams­tag, 11 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, Makerspace
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen 5
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S05 | Zahnpasta selbstgemacht, 11 Uhr

Aus natür­li­chen Zuta­ten, die wir groß­teils in der Küche fin­den, stel­len wir unse­re eige­ne Kos­me­tik her.

Start Sams­tag, 11 Uhr
Ort Röda, Küche
Dau­er etwa 30 Minuten
Kos­ten 5 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich ja
S06 | Otelo Futurespace, 12 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)

 

Start Sams­tag, 12 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S07 | Hula-Hoop Reifen bauen, 13 Uhr

Im Work­shop baust Du Dei­nen eige­nen maß­ge­schnei­der­ten Hula Hoop und gestal­test ihn nach Dei­nen Wün­schen. Im Anschluß wer­den Dir die Grund­la­gen für den Tanz mit Dei­nem neu­en Rei­fen vermittelt.

 

Start Sams­tag, 13 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG, Mitt­le­rer Saal
Dau­er etwa 2 Stunden
Kos­ten 22 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich ja

 

ABGESAGT! S08 | Technik erleben für alle, 13 Uhr

Wir bau­en Robo­ter und Maschinen.

Erst beschäf­ti­gen wir uns mit mecha­ni­schen Grund­prin­zi­pi­en und dann legen wir los mit Bau­en und Bas­teln! Unse­re Maschi­nen- und Robo­t­er­bau­sät­ze wer­den aus all­täg­li­chen Mate­ria­li­en zusam­men­ge­stellt und mit tech­ni­schen Ele­men­ten kom­bi­niert. So ent­ste­hen Maschi­nen, Robo­ter, Schif­fe oder Fahr- und Flug­zeu­ge, die du am Ende des Work­shops auch mit nach Hau­se neh­men darfst.

Start Sams­tag, 13 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, Makerspace
Dau­er etwa zwei Stunden
Kos­ten 15 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 12
kin­der­taug­lich ja, für Kin­der von 9 bis 12 Jahren
S09 | Otelo Futurespace, 14 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)

 

Start Sams­tag, 14 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

AUSGEBUCHT! S10 | Arduino für Große, 14 Uhr

Ein­stieg in die Welt der Ardui­nos. Wir instal­lie­ren die Ardui­no-Pro­gram­mier­um­ge­bung und set­zen ein­fa­che Schal­tungs­bei­spie­le am Bre­ad­board um.

Bau­plä­ne und Bau­tei­le sind vor­han­den, die Teil­neh­me­rIn­nen kön­nen eigen­stän­dig arbei­ten und wer­den von uns unterstützt.

Eige­ner Lap­top von Vor­teil. Kön­nen auch älte­re Model­le sein.

Ardui­no Star­ter­sets kön­nen nach dem zwei­ten Work­shop­durch­gang (16 Uhr) für 25 Euro gekauft werden.

Start Sams­tag, 14 Uhr
Ort Röda, Klei­ner Saal
Dau­er etwa 2 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich ja, ab etwa 9 Jahren
S11 | Krawattenketten basteln, 15 Uhr

In die­sem Work­shop tren­nen wir geeig­ne­te Kra­wat­ten auf, ver­nä­hen sie anders und las­sen alte Kra­wat­ten als Ket­ten in neu­em Glanz erschei­nen. Der Umgang mit Näh­ma­schi­ne ist von Vor­teil, aber kein Muss.

Start Sams­tag, 15 Uhr
Ort Röda, Küche
Dau­er etwa eine Stunde
Kos­ten 5 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich ja, ab 10 Jahren

 

S12 | Design Thinking in ECHT!, 15 Uhr
Schnup­per­work­shop „Design Thin­king IN ECHT
Ihr woll­tet immer schon wis­sen was Design Thin­king ist? Es bedeu­tet erst ein­mal ganz ein­fach „wie ein Desi­gner zu den­ken“. Design Thin­king  wird als Krea­ti­vi­täts­me­tho­de ein­ge­setzt, die es ermög­licht inno­va­ti­ve Lösun­gen in einem dyna­mi­schen Ablauf zu entwickeln.
Die Desi­gne­rin­nen von LUCY.D, Bar­ba­ra Ambrosz und Karin San­tor­so, wen­den die­se Metho­dik täg­lich in ihrer Arbeit an und geben ihr Wis­sen wei­ter! Sie ver­mit­teln wie Design Thin­king auch in ande­ren Berei­chen anwend­bar ist. 
Ihr erhal­tet einen Über­blick über die Metho­de und wie ihr in kur­zer Zeit zu struk­tu­rier­ten Ana­ly­sen und krea­ti­ven Ergeb­nis­sen kommt, die über den Tel­ler­rand hin­aus rei­chen. In Zukunft braucht es eine neue Unter­neh­mens­kul­tur mit einer krea­ti­ven Haltung!
In die­sem Schnup­per­work­shop geben wir Ein­bli­cke in fol­gen­de The­men­schwer­punk­te: die Kraft der Krea­ti­vi­tät, wie kommt man zu Inno­va­tio­nen, die Stär­ke von inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams, For­mu­lie­rung der rich­ti­gen Fra­ge­stel­lung und war­um Empa­thie dabei so wich­tig ist!
Start Sams­tag, 15 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG, Ter­as­se oder Café
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten 10 Euro
Teil­neh­me­rIn­nen 10
kin­der­taug­lich nein

 

S13 | Otelo Futurespace, 16 Uhr

Das For­mat Future­space – the digi­tal play­ground – greift das The­ma Digi­ta­li­sie­rung in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten auf und wird der­zeit in sie­ben The­men­fel­dern als inter­ak­ti­ves Plan­spiel-For­mat durchgeführt.
Der­zeit wird der Ote­lo Future­space – the digi­tal play­ground – in Form von unter­schied­li­chen, mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Labs gestal­tet, die für unter­schied­li­che Ziel­grup­pen das Ein­tau­chen in die Wir­kungs­wei­sen unter­ein­an­der ver­netz­ter Sys­te­me und Akti­vi­tä­ten ermöglicht:

  • Mobi­li­ty LAB (Mit Droh­nen­ku­rier, Sys­tem­über­wa­chung, „Selbst­fah­ren­de Fahrzeuge“)
  • Making LAB (Design, 3D Druck, Kon­struk­ti­on, Bau­en elek­tro­ni­scher Schaltungen, …)
  • AI – Arti­fi­ci­al Intel­li­gence LAB (Pro­gram­mie­ren von IFTTT Rou­ti­nen, Sprach­ge­steu­er­te Smart Home Auto­ma­ti­on und KI-Integration,…)
  • VR – Vir­tu­al rea­li­ty LAB (Vir­tu­el­le Tools erkun­den und nut­zen, Infor­ma­tio­nen in VR Umge­bun­gen ermit­teln, VR-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tools nutzen,…)
  • ROBOLAB (Pro­gram­mie­rung von unter­schied­li­chen Robo­ter­platt­for­men, Bewe­gungs­mus­ter von huma­no­i­den Robo­tern programmieren)
Start Sams­tag, 16 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, 1. OG
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen maxi­mal 10
kin­der­taug­lich nein, ab 13 Jahren

 

S14 | 3D-Druck & Design für Jugendliche, 16 Uhr

Am Beginn erhältst du einen Impuls von PRO­FAC­TOR-Exper­ten zum The­ma 3D-Druck. Was sind die Her­aus­for­de­run­gen, wel­che Tech­no­lo­gi­en gibt es? Danach folgt ein 3D-Design-Tuto­ri­al, hier wird mit­tels der CAD-Soft­ware Auto­desk Fusi­on 360 ein 3D-Modell ent­wor­fen und anschlie­ßend für die Fer­ti­gung vor­be­rei­tet. Abschlie­ßend star­ten wir den 3D-Druck am Gerät und wer selb­stän­dig sein Soft­ware-Wis­sen noch ver­tie­fen möch­te, kann die Work­sta­tion im mobi­len Open­LAB nut­zen, um sich mit den Pro­gram­men näher ver­traut zu machen. PROFACTOR in Zusam­men­ar­beit mit dem Ver­ein FAZAT macht  3D-Druck für alle Inter­es­sier­ten mit einem mobi­len Open­LAB erleb­bar. Mehr Infos unter: www.mobilesopenlab.at

Start Sams­tag, 16 Uhr
Ort Muse­um Arbeits­welt, Makerspace
Dau­er etwa 1,5 Stunden
Kos­ten kos­ten­los
Teil­neh­me­rIn­nen 8
kin­der­taug­lich nein, Ziel­grup­pe 15 bis 19 Jahre

 

Anmeldung

Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Die Anmel­dung ist erst durch unse­re Bestä­ti­gung per Mail fix. Rest­plät­ze kön­nen zu den Beginn­zei­ten direkt vor Ort  in Anspruch genom­men werden.

Work­shops die nicht mehr in der Lis­te sind, sind bereits ausgebucht.

Frei­tag

Sams­tag

Dan­ke an Natu­re of Inno­va­ti­on! Unser Haupt­part­ner im Bereich Workshops.

Did you find apk for andro­id? You can find new Free Andro­id Games and apps.