Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXII – Bewehrungsstahlschreiber

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXII – Bewehrungsstahlschreiber

Für wich­ti­ge Schrift­stü­cke gibt’s jetzt das pas­sen­de, gewich­ti­ge Schreib­uten­sil. Ein Kugel­schrei­ber aus Armie­rungs­stahl. Das sind die Stahl­stan­gen und Git­ter­mat­ten die ton­nen­wei­se in Beton­tei­le kom­men, um dort für die gewünsch­te Fes­tig­keit zu sor­gen. In die­sem Fall wur­de auf der Dreh­ma­schi­ne durch eine Stan­ge mit 8 Mil­li­me­tern Durch­mes­ser ein Loch gebohrt, in das genau die Mine eines her­kömm­li­chen Bil­lig­ku­gel­schrei­bers passt.

20150520_211414

Mer­ken

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXI – upcycling design

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXI – upcycling design

Aus Alt mach neu ist das Mot­to von Mar­ti­na aka mmm­ar­ti­ni­que upcy­cling design. Nicht mehr trag­ba­re Jeans wer­den zu Taschen aller Art ver­ar­bei­tet, das Lieb­lings­shirt, wel­ches nicht mehr passt, kann in ande­rer Form zB. als Schal wei­ter­ge­tra­gen wer­den. Auch Vin­ta­ge-Stof­fe, Vor­hän­ge und Tisch­de­cken wer­den zu neu­en tex­ti­len Gebrauchs­ge­gen­stän­den ver­ar­bei­tet. Jedes Stück ist dabei ein Ein­zel­stück und hat das Ziel, die Trägerin/den Trä­ger damit wie­der zu erfreu­en!

DSC_0120_martina_hofmair

Raus aus dem Wet­su­it und rein in den Surf­pon­cho! Für alle Meer­jung­frau­en und Was­ser­rat­ten ist der Surf­pon­cho der unent­behr­li­che Beglei­ter für alle Was­ser­sport­ak­ti­vi­tä­ten. Upcy­celt aus kusche­li­gen Frot­tee­hand­tü­chern hält der Surf­pon­cho warm und eig­net sich auch super als mobi­le Umklei­de­ka­bi­ne. Für die ers­te Kol­lek­ti­on wur­den hau­fen­wei­se nicht mehr benutz­te, aber noch schö­ne Hand­tü­cher gesam­melt und gerei­nigt. Dann ging es ans Design. Dabei wur­de nicht nur auf die Zusam­men­stel­lung der Far­ben, son­dern auch auf die Qua­li­tät und Ver­ar­bei­tung des Frot­tee­stoffs Rück­sicht genom­men. Das war gar­nicht so ein­fach, denn man braucht eine Men­ge Hand­tü­cher für einen Surf­pon­cho. Dafür wur­de dann auch das eine oder ande­re wei­ße Hand­tuch noch ein­ge­färbt, denn davon gabs mehr als genug. Anschlie­ßend wur­den die Tei­le aus­ge­schnit­ten, zusam­men­ge­näht und erfreu­en nun Was­ser­rat­ten und Nixen nach dem Was­ser­sport.

Mehr Upcy­cling, mehr Upcy­cling­ide­en und mehr Surf­pon­chos
www.upcyclingdesign.at
www.facebook.com/mmmartinique

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XX – Couch-Tisch/Esstisch

Neben Design-Algo­rith­men (Ring „Wie­ner Blu­me“) ent­wirft und baut Sebas­ti­an auch einen Teil sei­ner Möbel selbst. Hier zu sehen ist einer­seits sein Couch-Tisch in 130 x 70 x 5 cm, gefer­tigt aus einem ein­zi­gen Stück Nuss­holz. Danach sein Ess­tisch (235 x 117 x 5 cm), hier­bei fiel die Wahl auf mas­si­ven Ahorn. Die Bei­ne für den Ess­tisch hat er so ent­wor­fen, damit rund um den Tisch jeder Gast pro­blem­los einen Platz fin­det. Es wur­de dafür unbe­han­del­ter Flach­stahl in 100 x 10 mm ver­wen­det, um einen Kon­trast zu dem hel­len Ahorn­holz her­zu­stel­len.

Wir fin­den die Umset­zung gelun­gen und freu­en uns auf wei­te­re Pro­jek­te!

[Bes­t_Wor­d­pres­s_Gal­le­ry id=„19“ gal_title=„Couch-Tisch/Esstisch“]

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XVI – eBike

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XVI – eBike

Christian’s selbst gebau­tes eBike ist sehr mini­mal und sim­pel auf­ge­baut und funk­tio­niert seit ca. 1 Jahr ein­wand­frei und war bei Wind und Wet­ter, im Som­mer und Win­ter im Ein­satz:

  • Motor mit Frei­lauf am Vor­der­rad
  • Con­trol­ler und Akkuhal­ter im Rah­men an den Trink­fla­schen­hal­te­run­gen
  • Dau­men­gas am Len­ker

Damit man den Akku zum Auf­la­den schnell demon­tie­ren kann, wur­de die­ser mit einem Kle­be­band befes­tigt. Beim Antrieb gibt es nur einen Ein-/Aus-Schalter und kei­ne wei­te­ren Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten oder Anzei­gen. Gesteu­ert wird das eBike über ein Dau­men­gas am Len­ker. Man schal­tet sich also die Unter­stüt­zung so wie man sie braucht.

Das Pro­jekt hat in Sum­me ca. € 400,- gekos­tet und war schon über 3000 km im Ein­satz. Eine gute Alter­na­ti­ve zu einem neu­en eBike.

[Bes­t_Wor­d­pres­s_Gal­le­ry id=„13“ gal_title=„eBike“]