London Calling: Steyr-Werke beim South London Makerspace

London Calling: Steyr-Werke beim South London Makerspace

Sebastian und Manuel nahmen sich auf ihrer privaten Reise Zeit und besuchten im Namen des Vereins Steyr-Werke den South London Makerspace. Director und Gründer des Makerspaces Dermot Jones nahm sich ausführlich Zeit und führte uns durch die Räumlichkeiten. Es war Sonntag und einige Kinder arbeiteten gerade an einem Arduino-Projekt. Der Laser-Cutter und der 3D-Drucker brummten und auch in der Holzwerkstatt surrten die Maschinen. Eine positive und angenehme Stimmung lag im Raum und keiner der anwesenden Personen fühlte sich belästigt oder gestört über unseren Besuch. Im Gegenteil, die Freude war groß, dass sich jemand aus Österreich die Mühe macht, ihren Makerspace zu besichtigen.

Manuel Steinhuber und Sebastian Schuster, beides Vorstände des Vereins Steyr-Werke stehen mit Director Dermot Jones vor dem South London Makerspace.

Wir spürten deutlich, dass dieses Projekt mit Herzblut und viel Energie aufgebaut wurde und waren uns sicher, dass uns Dermot und auch die anderen anwesenden Maker einiges erzählen konnten über die Herausforderungen beim Aufbau und im laufenden Betrieb. Nach fast 2 Stunden erfuhren wir einiges aus dem “Nähkästchen”. Vieles bestätigte unsere Annahmen und Ideen, wir bekamen aber auch ein paar neue Ansätze und Anregungen. Zwei Dinge waren Dermot enorm wichtig: Vertrauen in die NutzerInnen und eine lebendige Community.

South London Makerspace: ein paar Eindrücke vom Aufbau

“Don’t do everything on your own – otherwise you burn out.” Dermot Jones (Director South London Makerspace)

Wir glauben, dass wir auf einem sehr guten Weg sind, denn der Steyr-Werke Makerspace wird ein top-ausgestatteter Raum der sich auch sehen lassen kann. Das Feedback aus London zu den wunderschönen Räumlichkeiten und zum Angebot an Maschinen und Werkzeugen ist überragend.

Fazit: Der Steyr-Werke Makerspace steht den Angeboten in den Metropolen um nichts nach und wird eine Bereicherung für unsere Region. Die Vorfreude auf die Eröffnung des ersten Makerspace in Oberösterreich am 28. April 2017 im Museum Arbeitswelt in Steyr ist riesig!

Mehr Infos zum South London Makerspace

South London Makerspace auf Youtube
South London Makerspace auf Facebook

Ein paar Eindrücke vom South London Makerspace

Steyr-Werke-Treffen vom 17.11.2016

Steyr-Werke-Treffen vom 17.11.2016

Der Mehrzwecksaal im Kulturverein Röda war wieder ganz gut gefüllt und auch das Repair-Café fand vor dem Steyr-Werke-Treffen statt, bei dem wieder ein Staubsauger, ein Mixer und andere Elektrogeräte auf Vordermann gebracht wurden. Tolle Sache!

Beim Steyr-Werke-Treffen stand einmal mehr der geplante Maker Space im Museum Arbeitswelt im Mittelpunkt. Wir werden ab März 2017 ca. 200qm zur Verfügung haben und diskutieren und planen im Moment intensiv, wie wir diesen Raum bespielen werden. Die Raumpläne sind vorhanden, erste Ideen für technische Ausstattungen wurden gesponnen und eins können wir jetzt schon sagen: das wird mit Sicherheit eine super Sache! Mehr Infos folgen bald.

Achja, damit das nicht ganz untergeht: die nächste Maker Faire in Steyr findet 2017 wieder im Kulturverein Röda statt. Save the date: 29.09.2017 – 01.10.2017

Ein Highlight vom Treffen, der Egg-Bot. Da ja Weihnachten bald vor der Tür steht haben wir uns ein paar Christbaum-Kugeln mit dem Steyr-Werke-Logo vom Egg-Bot beschriften lassen. Das kann ganz schön meditativ sein 🙂 wenn man da länger zuschaut:

Steyr-Werke-Treffen am 15.09.2016

Gesundes Wachstum

Wir sind begeistert und freuen uns, dass wir wachsen. Wir wachsen nicht nur in der Anzahl der Menschen die sich mittlerweile rund um den neuen Verein “Steyr-Werke – Verein für kooperatives Arbeiten” tummeln, sondern wir wachsen auch ein bisschen über uns hinaus. Zumindest haben wir jedes Mal das Gefühl, dass sich hier ordentlich was bewegt. Im Mai 2015 haben wir zu dritt begonnen an diesem “Projekt” zu arbeiten. Wir haben gestern nicht genau gezählt, denn dafür war das Treffen wieder viel zu interessant, aber gestern Abend haben wir die 50-Personen-Marke beim Steyr-Werke-Treffen im Kulturverein Röda geknackt. Es ist schön zu sehen, dass sich was bewegt in der Region. Sogar 3 Autos voll mit Maker sind extra aus Kirchdorf angereist.

Neue Projekte, neue Menschen, neue Motivation

Sebastian aus Steyr hat uns sein selbst gebautes Bierbrau-Rührwerk aus Edelstahl-Teilen und einem VW-Scheibenwischer-Motor vorgeführt und sein bereits auf unserer Website vorgestellter Ring “Wiener Blume” machte die Runde. Die Kirchdorfer Kollegen tricksten mit Microcontrollern und dem Regentonnenhocker “Blue Standard” auf. Diese Projekte werden auch auf der ersten Mini Maker Faire Steyr am 30.9.2016 & 1.10.2016 im Kulturverein Röda zu sehen sein. Darüber hinaus konnten wieder einige ihr Netzwerk erweitern, es wurden mögliche neue Projekte und Ideen diskutiert und was wir so mitbekommen haben, wurden im Gespräch auch die einen oder anderen Arbeitsschritte in der Produktion von vereinfacht.

Die Vorfreude auf die Messe steigt, natürlich auch die Arbeitsbelastung und die Motivation. Wir freuen uns aber auch ganz besonders, dass wir seit gestern einige neue Vereinsmitglieder begrüßen dürfen die uns auch tatkräftig unterstützen werden. Vielen Dank dafür! Alle Vereinsmitglieder bekommen übrigens für Ihren Mitgliedsbeitrag ein Steyr-Werke-T-Shirt gefertigt in LeiSa’s Textilwerkstatt in Kirchdorf an der Krems.

Um die Klammer zu schließen: wir wachsen, wir wachsen über uns hinaus, wir wachsen gesund und mit Freude auf das was noch kommt, denn das ist erst der Anfang…;-)

[Best_Wordpress_Gallery id=”20″ gal_title=”Steyr-Werke-Treffen am 15.9.2016″]

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXIII – rope Gürtel

Was entsteht in den Steyr-Werken? Teil XXIII – rope Gürtel

Bevor sich die Hose abseilt, hat sich Sebastian gedacht, lieber einen Gürtel verwenden. Der Gürtel selbst besteht aus Resten von Einfachseilen. Diese sind für Fangstöße in der Größenordnung von 9,3 kN (entspricht 930 kg) ausgelegt und sollten so auch nach einem umfangreicheren Menü nicht gleich reißen. Durch den simplen Metallteil ist es möglich sich den Gürtel auf die Wunschgröße einzustellen. Zum Öffnen und Schließen wird dann nurmehr die Schlaufe ein- bzw. ausgehängt. Man kann den Gürtel auch kaufen.

DSC_00541